Entdecken Sie die faszinierende Welt der Oper im Alten Hallenbad in Friedberg.
Unser Team hält Sie mit allen Neuigkeiten auf dem laufenden.

Musikgenuss & berührende Stimmen

Oper aHa!: Tosca

Fr. 01.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 03.11.2024 – 16:00 Uhr
Fr. 08.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 10.11.2024 – 16:00 Uhr
Eintritt: 31 €, für SchülerInnen, Studierende und Azubis: 20€
Theater Altes Hallenbad

Mehr erfahren & Tickets »

Oper aHa!: Tosca

Fr. 01.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 03.11.2024 – 16:00 Uhr
Fr. 08.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 10.11.2024 – 16:00 Uhr
Eintritt: 31 €, für SchülerInnen, Studierende und Azubis: 20€
Theater Altes Hallenbad

Mehr erfahren & Tickets »

Die „Oper aHa !“

Markenzeichen der „Oper aHa !“ sind Opern in Kammerorchesterfassungen, frisch und modern inszeniert.
Die “Oper aHa !” ist eine kleine Stadtoper, ohne eine subventionierte „Städtische Bühne“ zu sein.
Bis 2024 wurden in Folge zehn große Opern realisiert. Damit ist die „Oper aHa !“ inzwischen ein wichtiger künstlerischer Beitrag in der Kulturlandschaft Hessens…

„Oh Gott, das ist ja eine Ruine!“
Bleich und völlig desillusioniert stand im Herbst 2013 der Dirigent Klaus-Dieter Jung vor dem ehemaligen Jugendstilhallenbad im hessischen Friedberg, das zur Theaterstätte umgestaltet werden sollte.
Klaus-Dieter Jung, der Hamburger Regisseur Maximilian Ponader und die Opernsängerin Cornelia Haslbauer phantasierten ein Jahr zuvor bei einem weinseligen Zusammentreffen von einer eigenen Opernproduktion, in der Amateure und Profis gemeinsam auf der Bühne stünden, begleitet von einem Kammerorchester.
Sie suchten keinen Ort mit rotem Plüsch und goldenen Lüstern, sondern waren von der Idee fasziniert, dass Musiktheater überall seinen Spielort finden kann.

Cornelia Haslbauer hatte von der Initiative des Vereins „Theater altes Hallenbad“ in den Medien gelesen und rief mutig an.
Kaum zu glauben, aber sie rannte mit der Idee „Oper im aHa !“ offene Türen ein.
Bewaffnet mit dem Klavierauszug von Vincenzo Bellinis Belcanto Oper „I Montecchi e i Capuleti“, Winterjacke und Fellstiefeln ging es nun zum Proben auf die „schönste Baustelle“ Deutschlands.
Zwar fehlten Toiletten, eine Heizung und ein regenfestes Dach, aber all dies beeindruckte das Ensemble der “Oper aHa !” nicht. Frierend und mit großer Freude brachten sie schließlich am 05.10.2013 ihre erste Oper im „Theater altes Hallenbad“ über die Bühne. Das war die Geburtsstunde der „Oper aHa !“

Seitdem hat sich viel getan im und rundherum ums alte Hallenbad.
Das Dach ist dicht, die Heizung funktioniert, eigene Toiletten zieren das Theater. Aber besonders die Oper aHa !“ hat sich weiterentwickelt. Alljährlich wird seit dem Gründungsjahr der “Oper aha !” eine neue Oper inszeniert.

Das Orchester:

Das „KlangbadOrchester“, formiert sich aus Berufsmusikern der umliegenden Opernhäuser und dem RSO Frankfurt.

Die Sängerinnen und Sänger:

Sänger und Sängerinnen der „Oper aHa !“ singen freischaffend an verschiedenen Bühnen Europas und gehören zum festen Gesangsensemble der “Oper aHa !”

Der Chor:

In den Opernproduktionen der “Oper aHa!” singt der Opernchor „Klangbad“. Er ist in der Musikschule Friedberg beheimatet und besteht aus semi- professionellen Sängern und Sängerinnen, die der Chorleiter Wolfgang Michael Weiß betreut. Neu hinzu kommt die Kooperation mit der “Freien Waldorfschule Wetterau” mit der Gründung eines Kinderchores, der ebenfalls von Wolfgang Michael Weiß geleitet wird.

Regie und Theaterpädagogig:

Die Theaterpädagogin Aliki Zorbas unterstützt die Regiearbeit der Regisseurin Veronika Brendel, die seit 2017 für die „Oper aHa !“ inszeniert. Die musikalische Gesamtleitung hat die Dirigentin Karin Hendel 2019 von dem Dirigenten Klaus – Dieter Jung übernommen.

Akuelles von der Arbeitsgruppe "Oper"

Arbeitsgruppe Oper

Oper aHa!: Tosca

Fr. 01.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 03.11.2024 – 16:00 Uhr
Fr. 08.11.2024 – 19:30 Uhr
So. 10.11.2024 – 16:00 Uhr
Eintritt: 31 €, für SchülerInnen, Studierende und Azubis: 20€
Theater Altes Hallenbad

Zur Buchung »
Cookie-Einstellungen
Nach oben scrollen

Unterstützen Sie uns mit einer Spende

Spendenkonten der Theater Altes Hallenbad gGmbH:
Sparkasse Oberhessen – BIC: HELADEF1FRI – IBAN: DE37 5185 0079 0242 0149 87
Volksbank Mittelhessen – BIC: VBMHDE5F – IBAN: DE45 5139 0000 0148 7798 05

Spendenbescheinigung gewünscht?

Für Ihre eingehende Spenden bekommen Sie eine Zuwendungsbestätigung nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck. Unsere gGmbH dient gem. Bescheinigung des Finanzamtes Gießen ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO und gehört zu den in § 5 Abs, 1 Nr. 9 KStG bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen.

Dich selbst oder deine Freunde beschenken!